Die 10 Google Gebote

G

Google hat Webmastern und somit auch SEOs einige "Gebote" mit auf den Weg gegeben in Form von verschiedenen Richtlinien (technisch, qualitativ, moralisch) an die man sich halten sollte um nicht zu riskieren eines Tages aus dem "Paradies" geworfen zu werden, diese wurden zusammengefasst und frei interpretiert zu den nachfolgenden...

10 Google Gebote­

  1. Erstelle Seiten für deine Besucher nicht für Suchmaschinen, stelle dir dabei immer selbst die Frage "Würde ich es auch so machen wenn es keine Suchmaschinen gäbe?" Deine Seiten und Inhalte sollten einen echten Mehrwert darstellen und wirklich brauchbare Informationen bereithalten.

  2. Beschäftige dich intensiv mit den Regeln für ein sauberes HTML, dazu gehört auch die korrekte Verwendung der üblichen "tags" wie z.B. title-, description-, h1-, h2- und natürlich auch die oft vernachlässigten alt-tags bei Bildern. Wichtige Inhalte sollten dabei als Texte erscheinen und nicht in Form von Bildern. Das diese "tags" exklusiv für jede einzelne Seite und vor allem passend zum Inhalt der jeweiligen Seiten sein sollen versteht sich von selbst. Des Weiteren soll jede Seite selbstverständlich auch fehlerfrei sein, d.h. keine fehlerhaften Links und/ oder HTML-Syntax.

  3. Vermeide Tricks auf deiner Seite, dazu zählen irreführende Weiterleitungen, Cloaking, Stuffing, verborgene Texte oder versteckte Links, irrelevante Suchbegriffe, Doorwaypages (Brückenseiten speziell für Suchmaschinen), doppelte Inhalte (duplicate content).

  4. Versuche nicht die Ergebnisse in den Suchergebnislisten zu manipulieren, dazu zählen alle Arten von Tricks auf der Seite direkt (siehe vorheriges Gebot) und auch von ausserhalb. Dabei ist ganz besonders der Linkaufbau gemeint, alles was in irgendeiner Form den PageRank beeinflussen soll und/ oder die Seite "künstlich" in den Suchergebnissen nach oben zu bringen ist zu unterlassen. Hierzu zählt ganz speziell der exzessive Linktausch oder auch der manipulative Linkkauf. (Der "Kauf" von Links zu Werbezwecken (mit entsprechendem "nofollow"-tag) hingegen ist erlaubt).

  5. Beschränke die Anzahl der vorhandenen Links einer Seite auf ein vernünftiges Maß, je Seite sollten es auf jeden Fall weniger als 100 Links sein. Wenn du eine sitemap (Inhaltsverzeichnis) auf deiner Website anbietest (was du machen solltest) gilt hierbei ebenfalls die Grenze nicht zu überschreiten, dann teile die Anzahl der gesamten Links besser auf mehrere Seiten auf.

  6. Sorge für eine klare, verständliche Struktur und Aufbau deiner gesamten Internetpräsenz. Jede einzelne Seite sollte durch mindestens einen statischen Link erreichbar sein, beschränke dabei auch die Tiefe deiner Menüstruktur, jede wichtige Informationen sollte von deinen Besuchern mit wenigen Klicks zu erreichen sein. In dem Zusammenhang solltest du dich auch mit den Themen "robots.txt" sowie "sitemap für suchmaschinen" auseinandersetzen. Vermeide auch die Verwendung von z.B. Session-IDs in den Links, am besten sind hierbei natürlich einzigartige, saubere und sprechende Links.

  7. Natürlich sollte deine Website auch frei von sämtlichen schädlichen Programmen sein, wie z.B. Würmer, Viren und Trojaner. Selbstverständlich gehören dazu ebenfalls Phishingversuche (Ausspähung von Kennwörtern) und dergleichen. Sofern du ein gesundes Moralbewusstsein hast und bei deinen Umsetzungen Zweifel oder Bedenken aufkommen, dann solltest du es besser gleich sein lassen.

  8. Mißbrauche unsere Suchmaschine nicht. Sämtliche Arten und Formen von automatischen Suchanfragen sind zu unterbinden, sonst verweigern wir dir in Zukunft die Nutzung gänzlich (z.B. durch eine IP Sperre). Dazu zählt ebenfalls die Nutzung einer automatischen Eintragssoftware oder dergleichen, diese Verstoßen direkt gegen unsere Nutzungsbedingungen.

  9. Achte bei deinen Seiten auch auf die moralischen und gesetzlichen Bestimmungen. Selbst wenn du alle unsere Gebote befolgst aber gegen geltende Rechte (Gesetze, Marken, Wettbewerb, etc...) oder Moralische Werte verstösst und uns jemand darauf hinweist (z.B. Verstöße gegen Urheberrechte), werden wir deine Seite aus dem Index entfernen.

  10. Wir wollen am liebsten Experten und Fachleute mit erstklassige Informationen. Versuche nicht mit einer Seite etliche Themen mit kaum brauchbaren Informationen zu behandeln, leg dich lieber auf ein Thema fest, von dem du was verstehst und biete dafür hochkarätige Infos & Fakten. Es versteht sich dabei von selbst das sowas wie automatisch generierte Texte bei uns unerwünscht sind, genauso wie kopiert, geklaute Texte von anderen.

Diese 10 Google Gebote sind eine frei formulierte und interpretierte Fassung, die nicht von der Firma Google stammt, sondern lediglich auf deren originalen Richtlinien für Webmaster basierend abgeleitet wurden. Hintergrund hierfür ist es den Webmastern in einer einfachen und kurzen Version diese näherzubringen und zusammenzufassen.

Die originalen Google Richtlinien für Webmaster

Datenschutz

Kategorie: Google

NEWSLETTER

BOOKMARK
RSS FEEDS
Navigation: SEODie 10 Google Gebote

KW 21 - Samstag, 28. Mai 2016